Auszeichnung für herausragende Finanzblogs

Blogs sind aus der heutigen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Das vielfältige Themenspektrum sowie die technischen Möglichkeiten des Internets machen diese Mediengattung besonders spannend und dynamisch. Das gilt auch für Finanzblogs. Ob neueste Marktentwicklungen oder Anlagetrends, praktische Finanztipps oder umfassende Chartanalysen – Finanzblogger informieren ihre Leser von überall aus und zu jeder Zeit rund zum Thema Geldanlage. Sie bieten Orientierung in der komplexen Welt der Finanzen und bieten über ihre Interaktivität Raum für eine direkte inhaltliche Auseinandersetzung. Ein weiterer Vorteil: Nicht nur die Themen, auch die Perspektiven sind vielfältig. Denn jeder kann und darf bloggen – von Redaktionen etablierter Medien über freie Finanzjournalisten bis hin zum interessierten Privatanleger.

Für Leser besteht die Herausforderung darin, sich in der vergleichsweise unübersichtlichen Finanzblogosphäre zurechtzufinden. Denn insbesondere beim Thema Finanzen und Geldanlage spielt die Qualität der Inhalte eine wichtige Rolle. Der comdirect finanzblog award knüpft hier an: Der Award bietet Anlegern Orientierungshilfe, indem er mehr Aufmerksamkeit für gute Finanzblogs schafft. Ausgezeichnet werden Blogs, die Anlegern komplexe Themen der Finanzwelt verständlich machen.

Eine unabhängige Jury kürt die Preisträger. Mitglieder sind Experten aus Kommunikationwissenschaft, Journalismus, Social Media und Finanzen. Bewertet werden insbesondere die Qualität der Texte, Sprache und Inhalt, die Interaktivität und die Gestaltung der Blogs. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis.


Der finanzblog award ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert:

  • 1. Preis: 3.000 Euro
  • 2. Preis: 2.000 Euro
  • 3. Preis: 1.000 Euro
  • Sonderpreis: 1.000 Euro
  • Publikumspreis: 1.000 Euro
Hier erfahren Sie immer die neuesten News zum finanzblog award 2015.

Impressionen vergangener Veranstaltungen

Der finanzblog award 2014
Der finanzblog award 2013
Der finanzblog award 2012
Der finanzblog award 2011